Das liebe Geld

Da wir nach der Pleite mit IBG einiges an Kohle verbrannt haben, stand nun die Nachfinanzierung für das hoffentlich endlich beginnende Bauprojekt an. Glücklicherweise haben wir bisher sehr konservativ gerechnet, und können uns die Nachfinanzierung, nach einigem Hin- und Herrechnen, auch wirklich leisten.

Michael Staudinger  / pixelio.de

Michael Staudinger / pixelio.de

Insgesamt müssen wir 60.000 Euro nachfinanzieren, wir finanzieren aber bewusst 10.000 Euro mehr nach, um einen gewissen Puffer zu haben. Falls wir diesen Puffer nicht benötigen, ist dies gleichzeitig die Finanzierung unserer Garage.

Also alles super? Natürlich nicht. Bis die Nachfinanzierung endgültig durch ist, wird kein weiteres Geld freigegeben. Da wir mit der jetzigen Finanzierung unmöglich das Bauprojekt beenden können, sind alle Gelder eingefroren. Und genau zu diesem Zeitpunkt flattern natürlich reihenweise Rechnungen rein.

Der Küchenbauer möchte eine unverschämt ziemlich hohe Anzahlung für die Küche haben, der Zaun, den wir uns mit unseren Nachbarn teilen steht, und möchte bezahlt werden und auch von ARGUS haben wir die erste Rechnung über Architektenkosten und den Grundpauschale erhalten.

Glücklicherweise ließ unser Betreuer bei ARGUS mit sich reden, er gibt uns ein paar Tage Aufschub, um die Rechnung zu begleichen. Der Küchenbauer ist auch kontaktiert, das Geld für den Zaun zahlen wir evtl. erstmal aus eigener Tasche.

In dieser Woche gehen auch die Ausschreibungen für die Gewerke unseres Hauses raus, grundsätzlich gibt es zumindest vom Roh- und Tiefbauer schon positives Feedback. Hier werden wir wohl den geschätzten Preis treffen, vielleicht sogar drunter liegen. Da wir sicher hier und da draufzahlen werden ist es von Vorteil, wenn wir uns jetzt schon einen kleinen Puffer aufbauen könnten.

In den nächsten Wochen geht es dann laut ARGUS Schlag auf Schlag, der Baubeginn ist im Moment für Ende Februar geplant. Ein paar Zweifel bleiben, aber bisher fühlen wir uns bei ARGUS gut aufgehoben. Hoffen wir, dass es so bleibt.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen