Fliesers Fliesen fliesen feine Fliesen

Letzte Woche war viel los, wir hatten doch tatsächlich Elternsprechtag bei der Bauleitung, wir haben mehr als die Hälfte der Räume vorgestrichen, aber vor allem haben die Fliesenleger angefangen. Wenn alle Handwerker so schnell arbeiten würden wie die Jungs, wir würden seit einem Jahr in der Bude wohnen.

IMG_5646

Audienz

Nach langem Warten kam es nun doch dazu, dass wir zum Zwiegespräch beim Bauleiter geladen wurden. Vom Zwang zum Löschen des Blogs war keine Rede mehr, ich sollte nur aus der Reserve gelockt werden. Grundsätzlich wird mir vorgeworfen, hier zu wenig zwischen Fehlern der Bauleitung, Fehlern im ARGUS-System und Fehlern der Handwerker zu unterscheiden. Gut möglich und bei einigen Gewerken nachweislich richtig, dass die Schuld beim Handwerker lag. Gleichzeitig falsch, da hier die Bauleitung in der Verantwortung ist, und eben diesem Handwerker Feuer machen muss, um seine Arbeiten korrekt und fristgerecht abzuschließen. Aussage Bauleitung: Natürlich haben wir Druck gemacht, wir haben euch darüber allerdings nicht informiert, da viele Bauherren damit nichts zu tun haben wollen. Wir haben den Konsens gefunden, dass ich über alles informiert werden möchte. Wenn ich nicht weiß, ob gehandelt wurde gehe ich davon aus, dass nichts unternommen wurde.

Streichen

Unser Nachmieter möchte am 01. Februar in die Wohnung, wir müssen also spätestens Ende Januar umziehen. Um so viel wie möglich im Voraus zu erledigen, habe ich jetzt eine Woche verfugt und gestrichen. Die meisten Räume sind nun zumindest weiß gestrichen, die richtigen Farben werden wir wohl zwischen den Feiertagen streichen. Anfang Januar möchte ich dann Laminat in den Schlafzimmern verlegen, damit wir uns danach vollkommen auf den Umzug konzentrieren können.

Fliesen

Die Fliesenleger sind jetzt seit einer Woche zugange und legen los wie die Feuerwehr. Das Erdgeschoss ist bereits fast komplett gefliest und verfugt, das Büro fehlt noch, dann kann es oben weitergehen. Abschluss der Fliesenarbeiten ist definitiv vor Weihnachten angestrebt, aus meiner Sicht auch absolut realistisch. Aus bisheriger Sicht sind die Fliesenleger vorbehaltlos zu empfehlen, die Jungs nehmen sich Zeit für uns, arbeiten sauber und schnell. Eine Wohltat für die genervte Bauherrenseele.

Türen

Die Türen vegetieren nach wie vor im Haus vor sich hin, Termin zum Einbau: 2. Januarwoche.

Treppe

Damit die Türen nicht ganz so einsam sind, hat sich die Treppe dazu gekuschelt, bisher noch keinen Einbautermin bekommen.

Sanitär / Heizung

Am Anfang war ich ob der Schnelligkeit der Sanitär/Heizungsbauer begeistert, mittlerweile ist das Gewerk der größte Unsicherheitsfaktor. Obwohl alle Anschlüsse liegen, war bei uns das Wasser am Haupthahn abgestellt. Weder der Chef der Sanitärfirma noch der Monteur konnten uns sagen, warum dem so ist. Auf eigene Faust wollte ich das Wasser nicht aufdrehen, wen die Bude unter Wasser steht, bin ich schuld. Also einen Monteur kommen lassen, um noch einmal alle Anschlüsse prüfen zu lassen und das Wasser anschließend anzustellen.

Da er schon einmal vor Ort war, habe ich ihn gebeten, die Heizung doch endlich zum Laufen zu überreden. Trotz guter Worte und Streicheleinheiten konnte er die Heizung nicht überzeugen, ihrer Bestimmung nachzugehen, die Bude ist nach wie vor eiskalt. Mittlerweile haben genug Laien darauf rumgedrückt, ich habe gefordert, dass ein Techniker des Herstellers sich die Höllenmaschine ansieht.

Irgendwann letzte Woche kam scheinbar ein Monteur raus, und hat eine Außenzapfstelle angebracht. Davon abgesehen, dass der Hahn schief gesetzt ist, hat der Monteur scheinbar keine Lust auf die zweite Zapfstelle gehabt. Kein Problem, dann muss er halt noch einmal kommen.

Sobald die Fliesenleger den in der Dusche falsch gegossenen Estrich entfernt haben, muss der Sanitär-Fritze dann noch unsere Duschrinne setzen. Nach Abschluss der Fliesenarbeiten folgt dann die Endinstallation der Sanitäranlagen.

Ich bin äußerst skeptisch, ob das alles im Januar klappt, es wäre nicht das erste Mal, dass der Sanitärmensch uns Termine verspricht und dann keine Sau auftaucht. Am Einzugstermin gibt es aber nichts mehr zu rütteln, also heißt es Druck Druck Druck machen.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen